Coronavirus: Maßnahmen und Einschränkungen

Corona Virus Web Warning

Seit den ersten Anzeichen dieser Epidemie, trafen wir Maßnahmen, um die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Mitglieder sicherzustellen. Wir verstehen die natürliche Unsicherheit und Nervosität welche mit solchen schwierigen Zeiten kommt. Auf der einen Seite wollen wir keine Panik verursachen oder Angst propagieren. Auf der anderen Seite, möchten wir sichergehen und keine unnötigen Risiken eingehen.

Wichtig

  • Die Teilnahme am Training wird untersagt, wenn man sich nicht vorher über die Eversport Plattform angemeldet hat.
  • Kinder unter 6 Jahren dürfen mit den Eltern in die Umkleide, dann aber nur in die Kinder Umkleide.
  • Die Teilnehmer müssen jedes Trainingsgerät desinfizieren, mit welchem Sie im Training in Berührung kommen. Ausgenommen hiervon ist das Kleinkindertaekwondo, hier helfen die Trainer dabei aus.
  • Wir empfehlen, dass jeder Teilnehmer seine eigene Schutzausrüstung hat. Der Verein stellt Ausrüstung für jene zur Verfügung, welche keine eigene Ausrüstung haben.

 

CoVid-19-Präventionskonzept des Vereins Wien Taekwondo Centre, zur Trainingsausübung - November 2021

 

Präambel:

  • Die aktuellen Verordnungen und Richtlinien der Bundesregierung bezüglich Covid-19, letzte Verordnung vom 07.11.2021, sind jederzeit einzuhalten.
  • Das Medizinzentrum Alser Straße - MZA und Dr. Margarete Wolner sind Experten für Sportmedizin und Hochleistungstraining.
  • Der Covid-19-Beauftragte vom Wien Taekwondo Centre ist Großmeister César Valentim.
  • Für die Einhaltung der nachfolgend angeführten Richtlinien sind der Vereinsvorstand, die verantwortlichen Funktionäre (z.B. Fachwarte, Referent*innen), Trainer*innen und Betreuer*innen sowie alle Sportlerinnen und Sportlern selbst verantwortlich.
  • Das Betreten des Wien Taekwondo Sportzentrums, ASKÖ Bewegungscenter Schmelz, ist ausnahmslos dann nicht gestattet, wenn eine Person Symptome einer Covid-19-Infektion, Grippe- oder Erkältungskrankheit aufweist bzw. die entsprechenden Krankheiten /Symptome im Haushalt oder im nahen persönlichen Umfeld der Person aufgetreten sind! Es ist umgehend die dafür verantwortliche Trainer César Valentim Rodrigues zu informieren!
  • Ein Betreten der Halle ist nur für Mitglieder des Vereins Wien Taekwondo Centre erlaubt, die aktiv am Training teilnehmen. Zuschauer*innen und vereinsfremde Personen sind nicht gestattet. Ausnahmen gelten für benötigte Betreuer*innen von Sportler*innen.
  • Die Teilnahme am Trainingsbetrieb erfolgt auf eigene Gefahr. Aufgrund der noch bis 07.11.2021 gültiger Verordnung zum Schutz der Risikogruppen sollten für diesen Personenbereich nur Individualtrainings geplant werden. Ist zusätzliche Betreuung im Sport erforderlich, sollte diese Person nicht vom Verein gestellt werden, sondern aus dem gemeinsamen Haushalt oder der persönlichen Assistenz kommen. Eine Einladung zum Individualtraining erfolgt persönlich.
  1. Verhaltensregeln von Sportler*innen, Betreuer*innen, Trainer*innen

  • Das vom Verein Wien Taekwondo Centre geforderte COVID-19-Formular (Einverständniserklärung) ist vor dem ersten Training verpflichtend auszufüllen und zu unterschreiben (im Vorfeld zu mailen, per WhatsApp zu senden oder vor dem Training bei Trainerperson abzugeben). Anmeldungen über die Eversports Plattform übernehmen bereits die Annahme dieser Vorschriften.
  • Eine verbindliche Anmeldung zu einer Trainingseinheit ist verpflichtet, um die Gruppengrößen, Contact-Tracing und Gruppenzusammensetzungen im Auge zu haben.
  • Ebenso sind die in den Hallen liegenden Teilnehmerlisten von allen im Training anwesenden Personen verpflichtend auszufüllen, um bei einem Auftreten eines Infektionsfalls die Kontaktkette lückenlos nachvollziehen zu können; Kontrolle erfolgt durch die Trainer*innen vor Ort.
  • Es gilt nach wie vor die Maxime „Abstand halten“!
  • Sämtliche Teilnehmer*innen der Trainingseinheiten sind angehalten, sich vor und nach dem Training die Hände zu desinfizieren bzw. gründlich zu waschen.
  • Die Benutzung von und der Aufenthalt in Umkleiden/WC-Anlagen ist so zu gestalten, dass der Mindestabstand gewahrt werden kann bzw. sollte ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • In der Trainingsstätte anwesende Personen – insbesondere trainierende Sportlerinnen und Sportlern – sollten darauf achten, sich nicht selbst ins Gesicht (vor allem auf den Mund, die Augen und die Nase) zu fassen.
  • Jede/r Sportler*in, Trainer*in ist selbstständig für das sofortige Desinfizieren der eigenen Sportgeräte/des eigenen Sportrollstuhls mit Desinfektionsmittel vor dem Training verantwortlich, sofern dieser von zu Hause mitgenommen wurde.
  • Jede/r Sportler*in, Trainer*in ist selbstständig für das sofortige Desinfizieren der eigenen Sportgeräte/des eigenen Sportrollstuhls mit Desinfektionsmittel nach dem Training verantwortlich, falls diese im Sportzentrum zur Aufbewahrung verbleiben. (Der Verein Wien Taekwondo Centre stellt hierfür Desinfektionsmittel+ Einweghandschuhe zur Verfügung.)
  • Öffentliche Trainingsmaterialien (Pratzen, Trittpads, Bälle, Matten, Hütchen, Leichtathletikgeräte etc.) sind ebenfalls IMMER vor und nach dem Training zu desinfizieren.
  • Die gereinigten Sportrollstühle oder Trainingsgeräte werden nur von den Trainer*innen in den Aufbewahrungsraum verbracht bzw. von dort geholt.
  • Ein Austausch von persönlicher Schutzausrüstungen oder gemeinsamer Gebrauch von Getränkeflaschen unter den Sportler*innen ist nicht gestattet. Jeder ist für sein persönlich benötigtes Trainingsequipment selbst verantwortlich.
  • Die Trainer*innen haben bis auf weiteres darauf zu achten, eine entsprechende Trainingssituation zu schaffen, in der das Kontakttraining auf ein nötiges Minimum reduziert bzw. separiert wird.

 

  1. Vorgaben für Trainings- und Wettkampfinfrastruktur:

  • Der Verein Wien Taekwondo Centre führt derzeit keine Vereinswettkämpfe durch. Daher ist hier kein weiteres Präventionskonzept für Wettkämpfe notwendig.
  • Sämtliches Trainingsmaterial wird vor und nach dem Gebrauch desinfiziert.
  • Es sind vor sowie nach der jeweiligen Trainingseinheit die einzuhaltenden Hygienemaßnahmen (Händewaschen, desinfizieren) einzuhalten.
  • Bei der Sportausübung muss lt. Bundesverordnung ab 01.07.2020 kein Mindestabstand mehr eingehalten werden. Ein Mund-Nasen-Schutz ist bei der Sportausübung ebenso nicht notwendig. Wir ersuchen trotzdem um gegenseitige Rücksichtnahme und Abstand.
  • Das Training in der Sportart Taekwondo wird derzeit nur in einer Gruppengröße von 20 Teilnehmer*innen durchgeführt. Trainings sollen soweit wie möglich in gleichbleibenden Gruppen durchgeführt werden.
  • Einzelne Kontaktpaare/-gruppen im gemeinsamen Trainingsbetrieb (z.B. Guides beim Laufen; persönliche Assistenz) sollen weiterhin auf Abstand zu anderen Teilnehmer*innen dieser Trainingsgruppe achten.
  • Über den Trainingsstart mit größeren Gruppen oder mit Personen im Risikobereich, bzw. Gruppenwechsel von Teilnehmer*innen oder Trainer*innen entscheidet die Vereinsführung in Beobachtung der aktuellen COVID-Situation zeitnah.

 


  1. Hygiene- und Reinigungsplan für Infrastruktur und Material:

  • Derzeit empfiehlt der Verein Wien Taekwondo Centre eine Mund-Nasen-Schutz-Bedeckung beim Aufhalten im Sportzentrum zu tragen. Im Training direkt ist dies nicht erforderlich.
  • Sämtliches Trainingsmaterial wird vor und nach dem Gebrauch desinfiziert.
  • Die Räume müssen permanent belüftet werden. Dazu werden Fenster und Türen, sowie nach Möglichkeit die Dachluken, geöffnet.
  • Im Eingangsbereich der Trainingsraum sind Desinfektionsmittel für Händedesinfektion vorhanden – beim Betreten unbedingt Hände desinfizieren bzw. in den sanitären Anlagen korrekt die Hände mit Seife waschen.
  • Die Desinfektion des Raumes wird durch den Sportstättenbetreiber durchgeführt.

 

  1. Regelungen zum Verhalten beim Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion

  • Alle Mitglieder*innen müssen sich verpflichten, eine bei ihnen festgestellte SARS-CoV-Infektion umgehend an der verantwortliche Kontaktperson Meister Cesar Valentim Rodrigues zu melden. Diese hat umgehend die Verantwortlichen aus dem Sportzentrum zu informieren.
  • Ebenso müssen alle Teilnehmer*innen der Trainingseinheiten der letzten beiden Einheiten informiert werden.

Es wird allen Kontaktpersonen empfohlen, bei sich auf auftretende Symptome zu achten und ggf. medizinische Hilfe beim Arzt oder unter der Corona Hotline 1450 anzufordern.

  • Bei Krankheitssymptomen jeglicher Art ist für die betroffenen Personen kein Trainingsbetrieb gestattet; Ggf. wird der laufende Trainingsbetrieb sofort eingestellt.
  • Als Krankheitssymptome sind insbesondere folgende zu erwähnen: Jede Form eines Atemwegsinfekts mit oder ohne Fieber (z.B.: Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Angina), Durchfall oder der Verlust/die Veränderung des Geschmacks-/Geruchssinnes.
  • Für SpitzensportlerInnen, die im Rahmen der Sportausübung Kontakt mit einer COVID-19-infizierten Person hatten, gilt ein abweichendes Vorgehen bei der Quarantäne: Informationen zur Vorgehensweise beim Auftreten positiver COVID-19-Fälle für SpitzensportlerInnen finden Sie in der behördlichen Vorgangsweise des Gesundheitsministeriums (Seite 14)

Jeder am Trainingsbetrieb Beteiligte ist selbst dafür verantwortlich, sich über die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln auf dem Laufenden zu halten!

  1. Regeln und Anforderungen für die Teilnahme an den Trainingseinheiten.

  • Die Wien Taekwondo Centre Räumlichkeiten dürfen nur mehr mit 2G-Nachweis betreten werden. Das bedeutet geimpft oder genesen.
  • Bei Impfstoffen mit zwei Teilimpfungen: Nach der 2. Teilimpfung ist man für neun Monate von der Testpflicht befreit. Der Nachweis wird ab dem Tag der 2. Impfung ausgestellt.
  • Impfstoffe mit einer Impfung (Johnson & Johnson): Ab dem 22. Tag nach der Impfung ist man für neun Monate ab dem Tag der Impfung von der Testpflicht befreit.
  • Bei einer von zwei Teilimpfungen gilt – im Zusammenhang mit einem gültigen negativen PCR-Test – eine Übergangsfrist von vier Wochen ab dem Tag der Impfung. Der PCR-Test ist 48 Stunden lang gültig.
  • Ab dem Zeitpunkt der Genesung ist man 180 Tage von der Testpflicht befreit. Gültig sind der Absonderungsbescheid oder ein Attest.
  • Für bereits genesene Personen, die einmal geimpft wurden, gilt die Impfung neun Monate lang ab dem Tag der Impfung.
  • Kinder ab 6 Jahren werden in der Regel 3-mal pro Woche in der Schule getestet („Ninja-Pass“). Ein PCR-Test ist hier 72 Stunden gültig, ein Antigen-Test 48 Stunden. Wenn alle 3 Tests der Woche im „Ninjapass“ für Schüler*innen eingeklebt sind, gilt er auch am Wochenende als Eintrittsnachweis.
  • Für Kinder bis 5 Jahren gibt es keine Zutrittsregeln.
  • Für Kinder von 6 bis 11 Jahren gilt in allen Bereichen, in denen es Zutrittsregeln gibt, die 3G-Regel (Geimpft, getestet oder genesen).
  • Für Kinder ab 12 Jahren gelten dieselben Regelungen wie für Erwachsene.

Die Teilnahme an den Trainings des Wettkampfteams stellt höhere Anforderungen:

  • Team 1 - Voll Geimpfte oder, Nachweis des Vorhandenseins von neutralisierenden Antikörpern (mit einer Konzentration von 4000 oder höher, nicht älter als 3 Monate) mit einem wöchentlichen PCR-TEST.
  • Team 2 - Voll Geimpfte oder; Nachweis des Vorhandenseins von neutralisierenden Antikörpern (mit einer Konzentration von 4000 oder höher, nicht älter als 3 Monate) mit einem wöchentlichen PCR-TEST.
  • Team 3, Poomsae und Alle Levels - 2G Regel.

Nutzer*innen und Gäste der ASKÖ WAT Wien Taekwondo Centre Sportanlagen ohne gültigen Impf- oder Genesungsnachweis dürfen ab Montag, 08.11. nicht mehr am Sportbetrieb teilnehmen bzw. eine Sportanlage betreten.

Nähere Informationen zum Corona-Testpass finden Sie hier:

https://www.bmbwf.gv.at/dam/jcr:1c8dfe25-9042-4bd8-9c73-43a2daf631d6/coronatestpass_plakat.pdf

Nähere Informationen zu den Corona-Regeln in Wien sind auf der Webseite der Stadt Wien abrufbar. https://coronavirus.wien.gv.at

Dem ÖBSV, ASKÖ WAT Wien und den Mitgliedern des Vereins Wien Taekwondo Centre wird dieses Präventionskonzept in elektronischer Form vor Beginn des ersten Trainings übermittelt und zusätzlich über die Vereinswebsite allen zugänglich gemacht.

 

Der Covid-19 Beauftrager

César Valentim Rodrigues

[email protected]

 

Stand: 07.11.2021


Eversports Webseite

Eversports Handy App


WTC CoVid-19-Präventionskonzept (MZA)

grundprinzipien grafik